News Presse

Erkenntnisse nach 117 Spielen am ersten Tag

Auch in diesem Jahr ist eine asiatische Dominanz unübersehbar. Gerade einmal drei europäischen, bzw. dänischen Mixedpaarungen, ist es gelungen ihr Erstrundenspiel am Donnerstag gegen asiatische Paarungen siegreich zu gestalten.
Ebenfalls zu erwähnen ist die positive Entwicklung Frankreichs in die Badmintonspitze. So sind viele Franzosen zu starken Gegnern für Asiaten geworden, aber das letzte bisschen fehlt oft leider dennoch.
Manche mögen sich wohl gefragt haben warum Malaysia dieses Jahr ohne Damen angereist ist. Auf die Frage warum, antwortete der malaysische Nationaltrainer schlichtweg, dass die Damen dieses Jahr zu schlecht wären und er nächstes Jahr neue mitbringt.
Aus deutscher Sicht verlief der Donnerstag durchwachsen. Nur 7 von 33 Spielen konnten siegreich gestaltet werden, darunter nur zwei Einzel. Das zeigt den doch noch vorhandenen Abstand zur Weltspitze.